Preise

Unter allen zur Bewertung zugelassenen Werke werden vier Preise vergeben:

  • ein Publikumspreis der Ostsee-Zeitung in Höhe von 500 Euro und
  • drei Festivalpreise in Höhe von 1.000 Euro, 300 Euro und 200 Euro.

Die prämierten Werke sind alle im Rahmen des Freien Malens des Plein Air Festival entstanden. Es werden Techniken im Bereich der zweidimensionalen Bildgestaltung, wie z.B. Öl- und Acrylmalerei, Aquarelle, Pastell, Stifte, Feder und Tinte, Mischtechnik u.a. mit Ausnahme der Fotografie zu gelassen.

 

Für die Festivalpreise können die beteiligten Künstler maximal eine Arbeit pro Tag einreichen. Die Bewertung für die Festivalpreise erfolgt durch die Jury im Rahmen der Vorbereitungen für die Ausstellung.

Die Preisverleihung erfolgt am 13. Mai 2017 in der Kunsthalle Kühlungsborn durch die Jury.

Publikumspreis der Ostsee-Zeitung

Zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan sind die Hobbymaler und Künstler, die am Freien Malen des Plein Air Festivals teilgenommen haben, unterwegs gewesen und haben unsere Region auf Leinwand oder Papier gebannt. Unter allen Teilnehmern wird ein Publikumspreis in Zusammenarbeit mit der OSTSEE-ZEITUNG vergeben. Denn passend zum 65-jährigen Bestehen der Heimatzeitung zeichnen die Künstler Bilder aus der Heimat. Der Künstler mit den meisten Stimmen aus dem Online Voting und der Abstimmung während der Ausstellung in Kühlungsborn erhält den Publikumspreis in Höhe von 500 Euro. Für diesen Betrag wurden durch die Fa. Heinr. Hünicke Rostock Künstlermaterialien bereitgestellt. Das Highlight des Preises ist Kasten „Faber Castell Art und Graphik Selektion“ mit 3 x 36 Künstlerfarbstifte – Buntstifte – Pastellkreiden und Zubehör.

Welches Bild gefällt Ihnen am besten? Stimmen Sie ab. Unter allen Teilnehmern verlost die OSTSEE-ZEITUNG 2×2 Freikarten für die „Schottische Musikparade“ in Rostock, drei OZ-Bildbände „Bildschöne Heimat“ und zwei Jahres Abos der Zeitschrift „Palette und Zeichenstift“.

Vom 13. bis zum 18. Mai kann jeder auf der Seite http://www.ostsee-zeitung.de/pleinair für den Publikumspreis sein Voting abgeben und auch selbst gewinnen.

Bitte beachten: Die Abstimmung auf Ostsee-Zeitung.de ist nicht mit Smart-Phones kompatibel.