AGB Freies Malen

Teilnahmebedingungen für das Freie Malen und die Ausstellung im Rahmen des Plein Air Festivals.

  • In der Kunsthalle Kühlungsborn wird vom 08. bis zum 14. Mai 2017 das Festivalbüro eingerichtet.
  • Das Freie Malen im Rahmen des Plein Air Festivals 2017 findet am 11. und 12. Mai 2017 statt.
  • Interessenten können nach einer kostenpflichtigen Anmeldung am Freien Malen teilnehmen und sich für die Ausstellung in der Kunsthalle Kühlungsborn am 13. und 14. Mai 2017 bewerben.
  • Überschreitet die Anzahl der eingereichten Arbeiten die Ausstellungskapazitäten der Kunsthalle Kühlungsborn, wird eine Auswahl durch die Jury des Festivals vorgenommen.
  • Es wird grundsätzlich Plein Air gemalt. Die Teilnehmer müssen für die Freiluftmalerei an der Ostsee entsprechende Ausrüstung und Kleidung mitbringen.
  • Von allen für die Ausstellung eingereichten Bilder werden durch die Besucher des Festivals und der Web Seite http://www.ostsee-pleinair.de/ ein Publikumspreis gewählt, der mit 500 Euro dotiert ist.
  • Durch die Jury des Festivals werden drei Festivalpreise von 1.000 Euro, 300 Euro und 200 Euro vergeben.
  • Die Kosten für die Anmeldung am freien Malen über die Seite http://www.ostsee-pleinair.de/freies-malen/ betragen für
    • einen Tag: 60 Euro und
    • zwei Tage: 90 Euro.
  • Bei einer Anmeldung im Festivalbüro am 11. und 12. Mai 2017 betragen die Kosten für
    • einen Tag: 70 Euro und
    • zwei Tage: 100 Euro.
  • Vorteile für Frühbucher: Erfolgt die Anmeldung bis zum 31.12.2016, betragen die Kosten für das freie Malen für
    • einen Tag: 50 Euro und
    • zwei Tage: 75 Euro.
  • Für Teilnehmer an den Workshops gelten folgende Kosten am freien Malen:
    • ein Tag: 30 Euro und
    • zwei Tage: 50 Euro.
  • Die Kosten für die Anmeldung sind nicht rückzahlbar. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
  • Das Freie Malen ist offen für alle Techniken im Bereich der zweidimensionalen Bildgestaltung, wie z.B. Öl- und Acrylmalerei, Aquarelle, Pastell, Stifte, Feder und Tinte, Mischtechnik u.a. mit Ausnahme der Fotografie.
  • Die Anmeldung kann vorab über die Web Seite http://www.ostsee-pleinair.de/freies-malen oder im Festivalbüro erfolgen.
  • Arbeiten, die für die Ausstellung eingereicht werden, müssen am 11. und 12. Mai 2017 in Kühlungsborn und Umgebung innerhalb eines Tages erstellt worden sein.
    • Für die Bewertung für den Publikumspreis im WEB dürfen maximal fünf Arbeiten pro Tag eingereicht werden.
    • Für die Ausstellung in der Kunsthalle Kühlungsborn und die Teilnahme am Preis des Festivals dürfen maximal eine Arbeit pro Tag eingereicht werden.
    • Der Veranstalter behält sich vor, Bilder für die Präsentation im WEB und die Ausstellung abzulehnen, wenn diese z.B. sexistische, hasserfüllte und gewalttätige Inhalte haben.
  • Gemalt wird mit eigenem Material. Die gängigsten Materialien können vor Ort erworben werden. Der Verkauf wird durch die Fa. Heinr. Hünicke Rostock in der Kunsthalle Kühlungsborn realisiert. Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihr Material verfügbar ist, klären Sie dieses bitte vorab mit Frau Grabow (Tel. 0381 778 00-22 oder per Mail thomas-michael.schmidt@buerokompetenz.de  ).
  • Die Bilder für die Ausstellung müssen ein Format zwischen 20 x 30 cm und 60 x 80 cm haben.
  • Die leeren Blätter, Leinwände, Platten u.a. für das Freie Malen und die Teilnahme an der Ausstellung werden am 11. und 12. Mai 2017 ab 10.00 Uhr im Festivalbüro gestempelt und mit dem aktuellen Datum versehen. Bitte beachten Sie, dass alle Malgründe leer sein
    müssen und nicht mit einem Hintergrund oder andere Skizzen bereits vorbereitet sind. Selbstverständlich akzeptieren wir grundierte Leinwände, Platten u.a.
  • Die fertigen Bilder können jeweils am Ende des Tages im Festivalbüro zwischen 17.00 und 19.00 Uhr für die Teilnahme an der Ausstellung eingereicht werden. Nicht signierte, nicht gestempelte und nicht am gleichen Tag eingereichte Bilder werden nicht entgegengenommen. Bitte füllen Sie bereits vor der Abgabe das Formular mit den Angaben zum Bild aus.
  • Die eingereichten Bilder werden mit Titel, Namen des Teilnehmers, Technik, Format digital erfasst und im Internet sowie während des Festivals an ausgewählten Orten in einer Lichtshow präsentiert, um an der Publikumswertung teilnehmen zu können.
  • Die Teilnehmer haben in der Regel Ihre Bilder hängefertig einzureichen. Sie können auch in einem begrenzten Umfang Leihrahmen der Kunsthalle Kühlungsborn nutzen. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Leihrahmen begrenzt ist.
    • Ungerahmte Arbeiten auf Papier werden mit Stiften / Nadeln / Klammern gehangen.
    • Ungerahmte Keilrahmen, Platten u.a. müssen mit Aufhängungen für Haken versehen sein.
  • Die Hängung der Ausstellung erfolgt durch Mitarbeiter des Veranstalters. Der Veranstalter garantiert einen sorgsamen Umgang mit den ihm übergebenen Bildern. Bitte beachten Sie, dass wir nicht für Schäden während der Hängung haften, wenn die Bilder noch feucht sind.
  • Die Teilnehmer können bei Interesse ihre Werke aus der Ausstellung in der Kunsthalle Kühlungsborn verkaufen lassen. Bitte vermerken Sie hierzu ihren Verkaufswunsch und den Preis in dem Formular bei der Abgabe des Bildes. Der Verkauf erfolgt dann durch die Mitarbeiter des Veranstalters. Die Kunsthalle Kühlungsborn erhält im Verkaufsfall eine Provision von 10% des ausgezeichneten Preises mindesten jedoch 15 Euro pro Werk.
  • Die Bilder aus der Ausstellung können am 14. Mai 2017 ab 14.00 Uhr in der Kunsthalle durch die Teilnehmer abgeholt werden. Nicht abgeholte Bilder werden auf Kosten des Teilnehmers innerhalb Deutschlands versandt. Die Unkostenpauschale beträgt hierfür 50 Euro. Nicht zustellbare Bilder werden wir für einen wohltätigen Zweck versteigern.
  • Im Rahmen des Festivals und der Ausstellung existiert kein Versicherungsschutz für die Teilnehmer und Bilder außerhalb der Veranstalterhaftpflichtversicherung.
  • Die Teilnehmer sind alleine für den Transport ihrer Werke und Ausrüstung verantwortlich und tragen alle Reise- und Unterbringungskosten.
  • Künstler nehmen an der Veranstaltung auf eigene Gefahr teil. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Verluste, gesundheitliche und materielle Schäden oder Diebstahl.
  • Durch den Veranstalter werden Malorte mit interessanten Motiven und einer notwendigen Infrastruktur vorgeschlagen. Die Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung ein Verzeichnis der Malorte. Im Falle von extremen Witterungsbedingungen wird der Organisator sich bemühen, einige geschützte Malorte anzubieten.
  • Es ist vorgesehen, dass während des Festivals durch den Veranstalter, aber auch von Presse, Medienagenturen u.a. fotografiert und gefilmt wird. Die eingereichten Bilder der Teilnehmer werden für die Webseite des Festivals und die Bewertung für den Publikumspreis digitalisiert. Die Teilnehmer willigen mit der Anmeldung ein, dass Foto und Videos von ihnen und ihren Werken im Zusammenhang mit dem Festival veröffentlicht werden. Die Fotos und Videos können in diesem und den nächsten Jahren für die Werbung des Festivals eingesetzt werden. Es erfolgt keine Vermarktung der Bildrechte an dritte.